Der 23. August 2015 war mal wieder ein extremst heißer Tag. Das wussten wir natürlich nicht, als wir diesen Tag als Zoo-Tag eingeplant hatten. Aber nichts desto trotz sind wir zusammen mit der Familie in den Kölner Zoo gegangen. Für die Kids ist es immer ein tolles Erlebnis und ich kann mich wieder mal ein wenig mit der Fotografie beschäftigen.

Zwar nehme ich mir recht oft vor mit der 50 mm Festbrennweite in den Zoo zu gehen, aber letztendlich landet immer das 18-250 mm auf meiner 70D. Dafür bin ich auch fast immer dankbar, denn viele Fotos wären mit den 50 mm nicht so gut geworden, bzw. ich hätte den Bildausschnitt nicht so wählen können.

Wie schon gesagt, war es ein extrem heißer Tag. Viele Tiere lagen wie erschossen in ihren Gehegen und ließen sich von der Sonne brutzeln oder suchten Abkühlung im Schatten. Auch uns ging es dabei nicht besser. Ich wäre gerne bei den Pinguinen mit ins Wasser gehüpft 😉

Jedes mal wenn ich im Zoo bin, habe ich oft das gleiche Gefühl. Ich schaue in manche Gesichter der Tiere und sehe, dass sie keine Freude haben. Viele sehen traurig aus, was mich ebenfalls traurig stimmt, da ich ein großer Tierfreund bin. Die Hoffnung stirb zuletzt und so wünsche ich dort jedem Tier, dass es gut behandelt wird und artgerecht gehalten wird.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer bin ich?

hobscotch

Hi! Mein Name ist Sven, Teilzeit Video Creator und Vollzeit Spielkind aus Köln. Ich muss immer alles ausprobieren und halte dies als VLOG auf YouTube fest.

hobscotch.de nutzt Cookies. Mit der Verwendung der Webseite seid ihr damit einverstanden. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen